Bad Tölz: 50 Jahre Heilklima

by

2019 feiert man in den oberbayerischen Voralpen ein Jubiläum. Vor 50 Jahren wurde dem malerischen Städtchen das Prädikat „Heilklimatischer Kurort“ verliehen. Eine Spurensuche

Wenig Feinstaub. Wenig Allergene. Viel Sauerstoff: Wer nach Bad Tölz kommt, kann es sofort spüren. Das milde Klima, das durch die Kombination aus positiven Reizen und wohltuenden Schonfaktoren als „Champagnerluft“ bezeichnet werden darf. Schattenspendende Wälder, mäßige Höhen und eine ruhige Atmosphäre vervollständigen das Bild, das für die renommierte Auszeichnung „Heilklimatischer Kurort“ steht. Alle zehn Jahre untersucht man in aufwendigen, einjährigen Messungen, ob die Luft in der Voralpenstadt noch rein ist – zuletzt im vergangenen Jahr.

Kein Wunder, dass es Gäste und Einheimische oft vor die Türen zieht – zum Wandern und Spazieren. Ob rauf auf die Hausberge Blomberg (1248 m) und Zwiesel (1348 m) oder entspannt und eben entlang der Isar: Um Bad Tölz erschließt sich der Heilklimapark mit einem 340 Kilometer langen Wegenetz, in dem Hinweisschilder die nötige Anstrengung für einzelne Abschnitte beziffern. Eine Wanderkarte mit entsprechenden Tourenbeschreibungen ist in der Tourist-Information zum Preis von 3,90 Euro erhältlich.

 

Wo einst Liege-Kuren im Fokus der medizinischen Behandlungen standen, ist längst klar, dass es gerade die Bewegung im Heilklima ist, die das Wohlbefinden dauerhaft steigert und Krankheiten vorbeugt. Ein Mangel an Aktivität und der Aufenthalt in künstlich-klimatisierten Räumen lässt die Belastbarkeit der menschlichen Vitalfunktionen in der heutigen Zeit schrumpfen. Neben physischen Erkrankungen können Unwohlsein und geringe Stresstoleranz folgen. „Aber schon ein paar Tage Bad Tölz wirken auf Gemütszustand wie Vitalfunktionen belebend“, sagt Cornelia Hüfner, verantwortlich für den Bereich Gesundheit in Bad Tölz.

 

„Ganz gleich, ob man lieber zu Fuß, auf dem Fahrrad oder mit Walkingstöcken unterwegs ist“, so die Spezialistin, „Hauptsache man nutzt das Heilklima aktiv und dosiert die Bewegung entsprechend der persönlichen Konstitution.“ Präventiv wie regenerativ. Vom einfachen Spaziergang in einer der Parkanlagen, bis zur Nordic-Walking-Route auf dem Wackersberger Plateau oder einer erholsamen Radtour durch die Isarauen: Jeder bestimmt sein persönliches Maß im Rahmen der individuellen Gesundheitsvorsorge und kann dadurch die wohltuende Wirkung der schadstoffarmen Luft in vollen (Atem-) Zügen genießen.

 

Im Jubiläumsjahr werden spezielle Pauschalen geschnürt, die zum Beispiel eine Einführung ins Heilklimawandern ermöglichen. Ab 199 Euro können Erholungssuchende vier Tage (vom 7. bis 11. April und vom 6. bis 10. Oktober) in Bad Tölz verbringen und sich bei begleiteten Wanderungen, Wellnessanwendungen und kulinarischen Erlebnissen von den Unannehmlichkeiten des Alltags befreien.

 

„Persönliche Tipps von Wanderführern runden diese neuen Angebote ab“, erklärt Hüfner. Fortgeschrittene ziehen auf eigene Faust los und dürfen sich ab 179 Euro statt Begleitung über eine allmorgendliche, persönliche Tour-Empfehlung sowie eine Berg- und Talfahrt mit der Blombergbahn freuen.

 

Für welches Angebot man sich auch entscheidet, die klimatischen Bedingungen machen jede Art von Bewegung in der Natur noch wertvoller für das persönliche Wohlbefinden. Das Reizklima der Voralpen mit seinen milden Berg- und Talwinden, die dezent fordernde Landschaftsstruktur und die saubere, klare Luft ergeben einen Mix, der sich nachweislich erquickend auf Körper und Geist auswirkt. Die Folgen reichen von der Stärkung der Abwehrkräfte über die Steigerung der Leistungsfähigkeit bis zur Verbesserung von chronischen Beschwerden wie Atemwegs-, Herz-, Gefäß- und Kreislauf-Krankheiten – und das seit 50 Jahren.

 

Über Bad Tölz

Nur 50 Kilometer südlich von München und direkt zu Füßen der bayerischen Voralpen liegt die idyllische Kleinstadt Bad Tölz – sanft eingebettet zwischen Metropole und Natur. Der aufgrund des milden Reizklimas und der natürlichen Moorvorkommen berühmte Heilklimatische Kurort brachte bereits Thomas Mann zum Schwärmen. Auch heute genießen die rund 18.000 Einwohner und ca. 2 Millionen Besucher im Jahr die ländliche Atmosphäre, gepaart mit städtischem Flair.

 

Weitere Informationen:

 

Allgemeine Informationen:

Tourist-Information Bad Tölz, Max-Höfler-Platz 1, 83646 Bad Tölz,

Tel.: +49 (0)8041 / 78 67-17, info@bad-toelz.de, www.bad-toelz.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: